Vorschau

Es kommt noch, was sonst so war und etwas zu Barcamps... Fortsetzung folgt.

Werbeanzeigen

München

Nachdem wir also die Einladung (mehr oder weniger) von Hollister bekamen, besprach ich auf der Rehacare in Düsseldorf mit der Mitarbeiterin Frau Voigt die Formalitäten. Wir sollten einen Großteil der Reise refinanziert bekommen, Hotelwahl etc. besprachen ich mit der Angestellten (auf höherer Ebene). Ich startete also in Flensburg, in Hamburg war Umstieg in den ICE…

Was reisetechnisch seitdem gewesen ist.

Pfingsten waren wir getrennt unterwegs. Neele hatte kirchlich sehr viele Termine, ich entschied mich spontan (18 Stunden Vorlauf immerhin) zu einem Kurztrip nach Rügen. Dort war ich bereits 2015 für ein Wochenende in Sassnitz, was mir sehr gut gefiel. Dieses Jahr hatte ich bei HRS ein Spezialangebot gefunden und der Rabatt war überaus lohnend. Das…

Minicruise NL-ENG

Der Check in aufs Schiff war easy, wir bekamen einen Helfer, der uns bis an die rolligerechte Außenkabine geleitete. Die Kabine war genau richtig für uns, nur die Klimaanlage war unter der 2,30 m Decke zu regeln. Das machte Neele, mit Orthesen auf ihrem Rolli kniend, sich streckend. (Freiheitsstatue like :)) Zum Abendessen waren wir…

Von Volendam nach Amsterdam Hafen / Ijmuiden

Sorry, long time no see. Wir hatten die letzten Monate irre viel zu tun, hatten jeder für sich unterschiedliche Probleme, aber auch Aktivitäten, sodass unser Blog extrem ins Hintertreffen geraten ist. Zudem ist dann mein Netbook auch noch kaputt gegangen und ich muss derzeit alles über die kleine Smartphonetastatur machen. Das ist mühsam und langwierig.…

Hotel Spaander in Volendam (Die Reise geht weiter)

Wie angekündigt, bekommt das Hotel, dass wir in Volendam in der Nacht vor unserer Überfahrt Amsterdam - Newcastle bezogen, einen eigenen Blogeintrag. Warum werdet ihr lesen und sehen!Nachdem wir nun also quer durch Volendam, zufällig über die einzige Dammüberquerung ohne Stufen, gekommen waren, standen wir in der altstädtischen Fussgängerzone am Hafen. Das Hotel war schnell…

Long time ago on the way to Volendam

Before I really get started, I have to apologize to both of us. Due to Nele's approaching end of training and corresponding preparation for the exams, in which I helped her as far as possible and wanted, we both didn't get to blog. Apart from the barcamps in Flensburg and Hanover, I wasn't always very…

2019

We had a good start into the new year, were together at Neele's from 2 to 5 January and cleaned up her "living room" 😀 For this year there are some things in the back of our minds, to what extent they are feasible, depends among other things on the course of Nele's semester. Those…

Hello Verden Festival 2018

This time it was due to organizational reasons a short visit in Verden. I arrived around half past three, came down from the track and then I stood in front of an unregistered, non-functioning elevator. Since there are fewer trains there on Saturdays, I had to wait 40 minutes for 2 friendly personal carriers and…

2019

First of all we wish you a merry Christmas and a happy new year. December was usually exhausting and we didn't come to anything worth mentioning until a few days ago. Neele and I spent the holidays with our family and originally I wanted to go back to Flensburg on january 4th. On the 28th,…

Vor einer ganzen Weile auf dem Weg nach Volendam

Bevor ich richtig loslegen, muss ich uns beide entschuldigen. Durch Neeles nahendes Ausbildungsende und entsprechender Vorbereitung auf die Prüfungen, in der ich ihr soweit möglich und gewollt, mithalf, kamen wir beide nicht zum bloggen. Mir selbst ging es, abgesehen von den Barcamps Flensburg und Hannover auch nicht immer sonderlich gut. Aber egal, ihr wollt endlich…

Aktuelles zum Crowdfunding

Wir haben heute nochmal ausgiebig an der Pack- und Einkaufsliste gefeilt. In der Theorie sind wir 1000% abmarschbereit. Diese Zahl leitet zum aktuellsten Punkt über. Wir haben mit 1000 € endlich die erste richtige "Duftmarke" bei unserem Crowdfunding erreicht. https://www.gofundme.com/2wheelies-1world Wer mag oder Leute kennt, die gerne für dieses gesamtgesellschaftliche Projekt spenden würden, verbreitet den…

2019

Wir sind gut ins neue Jahr gestartet, waren vom 2.-5.1. zusammen bei Neele und haben ihr "Wohnzimmer" aufgeräumt 😀 Für dieses Jahr sind einige Dinge im Hinterkopf, inwieweit sie realisierbar sind, hängt u.a. vom Verlauf von Neeles Prüfungshalbjahr ab. Die, die uns schon länger folgen, wissen bereits, Sie wird (erstmal) Sozialpädagogische Assistentin. Die Ausbildung begann…

2019

Erstmal wünschen wir nachträglich frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr gehabt zu haben. Der Dezember war gewohnt anstrengend und wir kamen bezüglich der Weltreise zu nix besonders erwähnenswertem bis vor wenigen Tagen. Neele und ich verbrachten die Feiertage jeweils im Kreise der Familie und ursprünglich wollte ich am 4.1. zurück nach Flensburg.…

Hallo Verden Festival 2018

Diesmal war es organisatorisch bedingt ein Kurzbesuch in Verden. Ich kam gegen halb 3 an, kam noch vom Gleis runter und dann stand ich vor einem ungemeldet funktionsunfähigen Aufzug. Da Samstags dort weniger Züge verkehren, musste ich gut 40 Minuten auf 2 freundliche Trager warten und schon (!) war ich oben und flitzte zu Neele.…

(Belated) News

In recent times a lot has changed piece by piece. While Neele had to prepare for her just started 3 week cure (thus dates without end), I did a lot for me in a relatively personal, but worth mentioning way, also with regard to our project (some call it experiment) level. Because I was dissatisfied…

Aufgabe: Text über Inklusion lesen Mein Gedanke: den Zettel zerreißen zu wollen

Nach dreiwöchiger Kur bin ich nun zurück im Ausbildungsalltag und kann euch von einen Text berichten, den wir bekamen. Thema: Inklusion im Laufe der Jahrhunderte. In diesem Text wird z.B. gesagt, dass früher Menschen mit Einschränkungen nicht in die Gesellschaft mit integriert wurden, dies ist leider teilweise heute noch so. Auch stand im Text das…

Aktuelles

In letzter Zeit hat sich Stück für Stück einiges getan. Während Neele sich auf ihre gerade begonnene 3 Wochen-Kur vorbereiten musste (also Termine ohne Ende), hab ich auf relativ persönlicher, aber erwähnenswerte Weise einiges für mich, auch in Hinblick auf unser Projekt (manche nennen es Experiment) Ebene getan. Da ich mit meiner Physiotherapie (es geht…

Bad Segeberg – Bad Oldesloe – Hamburg -Verden/Flensburg

In Bad Segeberg angekommen, mussten wir erstmal den Weg zum Kalkberg finden, auf dem die Karl-May-Festspiele stattfinden. Neele war zwar schon einige Male dort, aber eben nie vom Bahnhof aus. Da die Beschilderung grausig war, nahmen wir einen Weg, der selbst uns geübte Rolli-Fahrer stark beanspruchte, inklusive steilem Holperweg. Oben angekommen, kümmerte ich mich um…

Presentation 1

We would also like to present blogs whose "owners" support us on our way within the scope of their possibilities. These are often with a completely different thematic reference, but there is either a personal or content-related reference. The first one is Jana's blog, which Basti knows from his university days in Cologne (she was…

Vorstellung 1

Wir möchten auch gerne mal Blogs vorstellen, deren "Besitzer" uns auf unserem Weg im Rahmen ihrer Möglichkeiten unterstützen. Diese sind zwar oft mit völlig anderem Themenbezug, aber entweder besteht ein persönlicher oder inhaltlicher Bezug. Den Anfang macht der Blog von Jana, die Basti von seiner Kölner Uni-Zeit kennt ( Sie war damals das Küken, er…

Verden/Flensburg-Hamburg-Bad Oldesloe-Bad Segeberg

While I was starting from Flensburg, Neele's journey to Verden began. Since I was first in Hamburg, I was allowed to execute Neele's food procurement order via SMS in the practice. After I picked them up at the train together with a gentleman of the mobility service, I first went to Bad Oldesloe together. Originally…

Verden/Flensburg-Hamburg-Bad Oldesloe-Bad Segeberg

Während ich von Flensburg startete, begann Neeles Anfahrt in Verden. Da ich zuerst in Hamburg war, durfte ich Neeles Speisebeschaffungsauftrag per SMS in die Praxis ausführen. Nachdem ich sie zusammen mit einem Herrn des Mobilitätsservice am Zug abholte, ging es dann erstmal gemeinsam nach Bad Oldesloe. Ursprünglich wollten wir dort eben fix mit dem Bus…

Neeles education from my point of view

Overall, I almost fully agree with her contribution "education"! However, I would like to comment on it from the partially passive observer role. She has made enormous progress in many areas where she has "construction sites". Just the phase from middle of April until now she (and partly me :D) brought physically, mentally and nervously…

Sail or not to sail

We are both already longer at the consideration whether we should deny the world journey with a sail boat. This would save us all the luggage, but at least one of us would need a boat license and we would also need a suitable boat for us. Since last night we are looking for the…

E-Mail

Nach langem Hin und Her haben wir auch eine eigene E-Mail-Adresse für unseren Blog und hinsichtlich unseres Zieles der Weltreise. Allerdings kann es sein, dass wir noch den Server wechseln. Bis auf weiteres könnt ihr uns über worldtripwheelies@hojmarkens.dekontaktieren! hojmarkens.de ist eine Norwegische Waldkatzen Züchterseite meiner Schwester Katja, wer daran Interesse hat, darf natürlich auch darauf klicken 🙂…

Seminar weekend

Almost 1.5 years to the day later, we went to a seminar again to the conference hotel in Essen, where Neele and I met. As back then, this time too the ASBH was the organizer. Topic of the seminar: Communication (in the family). But more on that below. Since Neele was there with her mother,…

What’s different if you want to go on a long-distance train journey as a wheelchair user instead of 0815 pedestrians?

Questions like this or at least questions in this direction arrive every few days, especially in Facebook-PN. Since there were other things to consider when travelling to Luleå, I will first make only a national comparison, which can only be considered a rough model. 0815-Pedestrians 1. Select destination and date 2. Either directly to the…

Retour (5 a.m.) Sweden to Flensburg + Neele going home

After this time we could go to sleep routinely and quickly, everything pointed to a leisurely and relaxed return journey, but... It started when I woke up (for weeks) around 5 and tried to fall asleep again. Suddenly Neele from above said, "Are you awake? What are you doing? I replied that I was trying…

Last day in Lulea and departure

Our last day in Lulea was spent in our hostel room. We packed our bags and suitcases, we had started the evening before. After that we wanted to spend our last hours in Lulea in the city, which fell into the water due to the heavy snowfall at night. Even though the Swedish road and…

Luleå – 3rd day

As always, getting up was very comfortable. We had rejected our original plan for a bus ride to Haparanda/Tornio (Swedish/Finnish border) because Neele was a more than 2.5 hour drive a little too long and I also had enough ideas what to do in the city centre. After getting up and having breakfast Neele took…

Lulea – Day 2

Wake up in the morning as usual, get up, get dressed, have breakfast (Our economical Swedish special breakfast, more about this in a separate article) Then we are back at the tourist information, there are bus tickets. So 2x round trip for adults and on to the bus stop. The first bus would have gone…

Luleå – 1st day

Originally Neele had set the alarm clock to 9 o'clock, we really got started at 9.45. It had snowed over the night, partly it was well cleared today, but in many places miserable, especially sidewalk edges are often a challenge. First we went to the tourist information (about 400m as the crow flies) and bought…

Stockholm-Lulea section + arrival

When we got on the train from Stockholm to Lulea, the conductor opened up to us that only the first compartment could be reached by wheelchair. So we thought about how to get ourselves and all our luggage down in the small compartment. After a felt eternity we had cleared everything back and forth in…

Sweden tour (travel section Flensburg-Stockholm)

So, after Lena helped us into the bus this morning, we could NOT clarify last ambiguities at Flensburg station, it started 10.48 adventurously packed. The stretch to Kolding went smoothly but narrowly. In Kolding we then had 1 hour ice+waiting break. From there to Copenhagen it went on narrowly and quietly. In Copenhagen we had…

Sweden-Tour Day 2 preparations finished

After we got up around 10 o'clock and had had a short breakfast, we started to unpack our bags. We checked all tickets again, prepared our grub and printed out all change-over aid confirmations. The anticipation for tomorrow is growing and growing!!!

Sweden-Tour (Last preparations day 1)

Neele was originally supposed to arrive in Flensburg 16:42 with the RE7 from Hamburg, but due to weather conditions and technical problems the IC 384 was delayed by almost 1 hour at 17:45. After we had to wait almost 20 minutes for the bus in freezing cold and squalls, we first went to my place,…

Last Weekend

Last weekend I was at Neele's last weekend. Originally we wanted to go to the Soltautherme together on Saturday, Neele had already planned everything meticulously. The idea to go alone was ideal. Then the other people would have seen that 2 wheelchair riders get along well. But then everything turned out very differently. My outward…

Sweden

What we announced in "Potsdam Part 2", we are going to northern Sweden, more precisely Luleå, in spring 2018. I haven't got that far north either, but at least I (Neele celebrated her kinship birthday at home)) was in southern Sweden last weekend! A typical (moderate) spontaneous action on my part was indeed. Idea birth…

Potsdam Part 2

The next morning, after a quieter night than the first, we got a bombastic breakfast in our room. We packed provisions from the remaining breakfast for the day. Then we took the taxi ordered by the hotel back to the location. The day before it was a struggle for Basti to get a taxi, no…

Potsdam Part 1

After I took the train from Flensburg to Verden on Friday at record-breaking speed and had to wait for Neele there for quite a while, it should start at 2.30 pm to Potsdam. This worked, but after an artistic overhead kick when the train entered, I had the problem of high skin and slight blood…

Adios Berlin, welcome Potsdam

The ASBH video shoot was simply postponed over the long weekend. Not only was Berlin moved to Potsdam, the date was also postponed compared to the original one weekend. So we are going to Potsdam from November 24-26. Even the hotel search is not easy. The exact location in the city is known, on the…

Long reformation day – weekend

Something new from both of us. Neele was with me at the weekend from saturday noon to tuesday noon. Besides the usual things like sleeping, eating till you drop, watching movies or shopping, we have thought through and tried out some things for the world trip. Packing: Sensitive topic and ultimately something rather frustrating. We…

Definition and our attitude

Now that Germany's inclusion activist in chief has warmed up the old topic of "definition of disability", I would like to present our position on it. One reason is the increased readership due to Facebook. On the one hand, there is the medical-legal concept of disability. What is different about disabled people and the commitment…

Yoo-hoo – it’s going to Berlin

- Basti came to my house the weekend I want to tell you about, to go with me to the ASBH general meeting in Bremen the next day. Arrived there we listened to a few lectures and were pleased that we were recognized on the basis of the report from the ASBH compass regarding our…

Neeles Ausbildung aus meiner Sicht

Insgesamt stimme ich quasi voll mit ihrem Beitrag "Ausbildung" überein! Allerdings mag ich es aus der teil-passiven Beobachterrolle noch kommentieren. Sie hat enorme Fortschritte gemacht, auf etlichen Gebieten wo sie "Baustellen" hat. Gerade die Phase von Mitte April bis jetzt hat sie (und z.T mich :D) körperlich-seelisch-nervlich teilweise an den Rand des Wahnsinns gebracht, stiess…

Segeln oder nicht

Wir sind beide schon länger am überlegen ob wir die Weltreise mit einem Segelboot bestreiten sollten. Dies würde uns das ganze Gepäck transportieren ersparen, aber mindestens einer von uns bräuchte einen Bootsführerschein und wir bräuchten auch noch ein passendes Boot für uns. Letzteres suchen wir seit gestern Abend wieder nach langer Zeit. Wir haben auch…

Ausbildung

Ich muss mich erstmal bei euch entschuldigen das ich lange nichts mehr von mir hören gelassen habe. Die Ausbildung hat mich in den letzten Wochen sehr viel Kraft und Zeit gekostet. Jetzt bin ich erstmal froh Ferien zu haben. Die Ausbildung macht mir wie am Anfang sehr viel Spaß, auch wenn sie mich sehr viel…

Lebenszeichen

Wir haben uns lange nicht gemeldet, wir waren an den Wochenenden ständig jeweils unterwegs (Mal privat, mal für unsere gemeinsame Weltreise) und am vorletzten Wochenende haben wir uns dann auch mal bei Neele länger wiedergesehen. In Verden haben wir am Domweih-Festumzug zusammen mit dem Ortsverband SOVD teilgenommen und jüngere Kinder erfolgreich mit Bonbons etc. versorgt.…

Danke

Natürlich wollen wir uns hier auch herzlich bei den bisherigen Kampagnen-Spendern bedanken. 290€ in einer Woche und das obwohl wir noch kein adäquates Gegenleistungsprinzip haben! (Konträre Meinungen) Aber das wird schon noch und wer möchte, darf natürlich weiterhin spenden.

Pfingsten

Neele ist über Pfingsten ein paar Tage in einem Kloster, ich in Leipzig. Nachbericht folgt Unser Crowdfunding wird eifrig geteilt, leider beteiligen sich trotzdem wenige daran. Aber gut Ding will Weile haben! Vielleicht war um Pfingsten ein ungünstiger Zeitpunkt.

Zeitungsartikel

Nun ist es also soweit. Über uns wurde in der Flensborg Avis berichtet. Wir sind gespannt, was nun passiert ! Während Neele in Berlin auf einer mäßig begeisternden Freizeit war, habe ich mir mal Bad Oldesloe angesehen, dort geht es Anfang Juli hin. Vor Ort erhielt ich einen Anruf von Frau Eilers, meiner Kathetervertriebsmitarbeiterin (ProLife),…

E-Mail

Nach langem Hin und Her haben wir auch eine eigene E-Mail-Adresse für unseren Blog und hinsichtlich unseres Zieles der Weltreise. Allerdings kann es sein, dass wir noch den Server wechseln. Bis auf weiteres könnt ihr uns über worldtripwheelies@hojmarkens.de kontaktieren! hojmarkens.de ist eine Norwegische Waldkatzen Züchterseite meiner Schwester Katja, wer daran Interesse hat, darf natürlich auch…

Nachlese – Wie man sich selbst blockiert und damit andere trifft, ohne es zu wollen.

Für eine wirkliche Nachlese mag es noch zu früh sein, vielleicht trifft es mittägliche Eingebung eher 😉 Während des Seminars am Wochenende sind mir einige Dinge und Formulierungen aufgefallen, die allgemeingültig schwierig sind, da man selbst wertet und oft dabei den anderen aus dem Blick verliert. Ich hatte schon bei dem Videodreh in Potsdam mit…

Seminarwochenende

Fast auf den Tag genau 1,5 Jahre später, ging es zu einem Seminar wieder in das Tagungshotel in Essen, wo Neele und ich uns kennenlernten. Wie damals, so war auch diesmal der ASBH Ausrichter/Veranstalter. Thema des Seminars: Kommunikation (in der Familie). Dazu aber unten mehr. Da Neele mit ihrer Mutter da war, hatten die beiden…

Baumhaus an der Elbe

Mary hat mich auf eine Idee gebracht 🙂 Eigentlich bräuchte man nur einen stabilen Flaschenzug und schon könnten wir das auch nutzen.
Das einzige Baumhaus für Übernachtungen, welches mir bekannt ist als rolligerecht in Deutschland, ist eines im Spessart.

MaryEitsch

Vor einer Weile habe ich dieses spontane „Ich-muss-raus-hier-Jucken“ bekommen und schaute mal über Airbnb-App (habe ich zuvor noch nie benutzt) nach einer coolen Rückzugsmöglichkeit in nicht allzu weiter Ferne. Nach kurzer Zeit bin ich tatsächlich auf etwas Außergewöhnliches gestoßen!

Ein Baumhaus an der Elbe

Die drei Häuschen am Elbdeich sind genauso hoch gebaut, dass man über den Deich schauen kann und bieten sehr guten Komfort.

Ich verliebte mich augenblicklich bei Betrachtung der Bilder in die Idee, dort mein verlängertes Wochenende zu verbringen. Da musste nur noch Überzeugungsarbeit an der Partnerfront geleistet werden, denn die Baumhäuser sind nicht ganz so günstig. Und siehe da! Auch hier reichten schon die Bilder des Hauses um ein Ja zu entlocken.

Bewaffnet mit Büchern, Zeitungen und Gedöns sind wir also von Hamburg aus ca. 1 ½ Stunden entlang der schönen Elbe und durchs Alte Land nach Drochtersen gefahren. Schon die Fahrt durchs Alte Land läutete…

Ursprünglichen Post anzeigen 327 weitere Wörter

Barcamp – Nachlese

Ich war am 20. und 21. in Flensburg beim 3. Barcamp. Der Veranstaltungsort war erneut das Technologiezentrum. Dadurch ergab es sich, dass die meisten Themen sehr technologisch waren. Doch erstmal: Was ist ein Barcamp? Barcamps finden meist an Wochenenden über zwei Tage statt und im Fokus steht die Wissensvermittlung und der Austausch zwischen den Teilnehmern.…

Video – Probleme einer adäquaten Darstellung

Wie im vorigen Posting bereits ankündigte, habe ich nun das Image-Video des Verbandes gesehen, in dem Neele und ich qua unseres Handicaps Mitglieder sind. Wir waren bekanntlich für die Aufnahmen in Potsdam (1 Wochenende) und die Fertigstellung hat irre lange gedauert, da es noch anderenorts Nachaufnahmen gab. Wir waren bei den Aufnahmen schon sehr misstrauisch,…

Bildliche Darstellung

Wir werden/wurden immer mal gefragt, was eine Spina Bifida ist, da "offener Rücken" etwas unappetitlich klingt und "angeborene Querschnittslähmung" vielleicht komische Bilder in den Kopf setzt. Ich habe nun ein Bild gefunden, was es recht gut darstellt. Der gelbe Pfeil ist etwa meine Wirbelhöhe, bei Neele wäre er tiefer, wie ich es ausdrücken würde, etwa…

Long time ago

Diejenigen, die seit einer Weile unserem Blog folgen, davon gibt es unseres Wissens einige (auch wenn auf unseren Aufruf von gestern 0!! Leute reagierten), erinnern sich wahrscheinlich an die Berichte zu unserer Reise zum Imagevideo - Dreh des ASBH in Potsdam. Inzwischen ist das Video nach etwa 5 Monaten fertig, es geht noch um verschiedene…

Welche Themen interessieren euch?

Basti und ich sind schon länger am Überlegen, welche Themen euch interessieren könnten. Schreibt uns doch einfach mal einen Kommentar was euch interessieren würde! Das würde uns sehr freuen und uns auch weiterhelfen. Also tippt euch die Finger wund!!! Zusatz von Basti: Ihr könnt uns auch gerne auf unseren Facebook und Twitter - Accounts schreiben!

Fotos Luleå, Teil 2

Wie bereits angekündigt, habe ich nun auch die Actioncam-Fotos auf den PC geladen. Zusätzlich gibt es auch Videos, diese halte ich noch zurück, da dort Neele zu sehen ist und ich sie bisher nicht fragen konnte, ob sie veröffentlicht werden dürfen. Sie hat ihre Bilder nun auf dem PC, wahrscheinlich kommen sie in Bälde

Was ist anders, wenn man statt als 0815-Fußgänger als Rollstuhlfahrer eine Fernzugreise antreten möchte?

Solche oder zumindest in die Richtung gehende Fragen kommen alle paar Tage vor allem in Facebook-PN an. Da es bei der Reise nach Luleå noch andere Dinge zu beachten galt, mache ich erstmal nur einen nationalen Vergleich, der nur als grobes Modell gelten kann. 0815-Fußgänger Ziel und Termin aussuchen Entweder direkt zum Schalter oder erstmal…

Ausblick

An verreisen ist erstmal nicht konkret zu denken. Neeles 1. Ausbildungsjahr geht langsam dem Ende entgegen (sie wird sicher berichten), die Ersparnisse sind aufzufüllen, bei mir kommt immer mal was vor. Kleinere Aktionen und Touren wird es sicher weiterhin geben, fest geplant sind Neueinkleidung (fragt nicht 😉 ), Bad Segeberg, Soltau, Essen, Solingen, Papenburg. Ansonsten…

Rückreise (ab 5 Uhr) von Schweden nach Flensburg+Neele zu sich heim.

Nachdem wir also diesmal routiniert und fix schlafen gehen konnten, deutete alles auf eine geruhsame und entspannte Rückfahrt, aber ... Es begann damit, dass ich (seit Wochen) gegen 5 wach wurde und versuchte wieder einzuschlafen. Plötzlich meinte Neele von oben "Bist du wach? Was machst du? Hier stinkt s'" Ich entgegnete, dass ich versuche wieder…

Letzter Tag in Lulea und Abreise

Unseren letzten Tag in Lulea verbrachten in unserem Hostelzimmer. Wir packten unsere Taschen und Koffer fertig, wir hatten am Vorabend begonnen. Danach wollten wir eigentlich unsere letzten Stunden in Lulea in der Stadt verbringen, was durch den starken Schneefall in der Nacht ins Wasser fiel. Auch wenn die schwedische Straßen- und Bürgersteigräumung eigentlich super ist,…

Kulinarisches

Vom Essengehen hatten wir schon berichtet, übrigens ist es weitaus preiswerter als man in Deutschland oft behauptet. Wir aßen einmal in einer Pizzeria, ein andermal bei einem chino-japanischen Italiener (Reste wurden am Folgetag verschlungen), zwischendurch ging es auch mal in ein Café. Aber natürlich versorgten wir uns auch selbst hochwertig und kreativ, an den Mengen…

Luleå – 3. Tag

Wie immer ging das Aufstehen sehr gemütlich vonstatten. Unseren ursprünglichen Plan einer Busfahrt nach Haparanda/Tornio (schwedisch/finnische Grenze) hatten wir verworfen, da Neele eine mehr als 2,5 stündige Fahrt etwas zu lang war und ich auch genug Ideen hatte, was man in der Innenstadt vor Ort machen könnte. Nach Aufstehen und Frühstücken ging Neele erstmal duschen.…

Verzögerung und erste Fotos

Die Berichte zu Luleå Tag 3 und 4 verzögern sich noch etwas. Damit die zugeneigten LeserInnen etwas zu tun haben, hier erste (Handy)photos mit schwächerer Qualität. An der Grenze Deutschland/Dänemark Kurz vor der dänisch-schwedischen Grenze Quasi auf der dänisch-schwedischen Grenze Der "Rollstuhlfahrer bleibt im Rollstuhl sitzen"- Rollstuhlsitzplatz im x2000 zwischen Kopenhagen und Stockholm Am Morgen…

Bilder kommen nach

Nach einem längeren Online-Dialog heute Vormittag diesbezüglich ein kleiner Hinweis: Neele hat bisher ein paar Fotos mit Handy, mehr mit Digicam gemacht. Bei mir ist es etwa 50:50. Da wir kein Kabel zur Übertragung Digicam-Handy haben, wird es erst nach der Reise ein Bilderfeuerwerk geben, solange müsst ihr euch noch gedulden. (Freuen uns aber jetzt…

Kurzzusammenfassung

Bürgersteig-Kanten werden an abgeflachter Stelle selten geräumt Luleåner sind hilfsbereiter als ihr Ruf Der Schnee hat andere Konsistenz als Zuhause und ist gut berollbar. Briefmarken sind sündhaft teuer, Restaurants nicht Busrampen bestehen auf Gußmetall und sind schwer Bürgersteige sind stellenweise brilliant geräumt, teilweise rudimentär. Autofahrer bleiben entspannt, wenn Rollis die Fahrbahn nutzen müssen . Man…

Luleå – 2. Tag

Morgens wie immer aufwachen, aufraffen, aufstehen, anziehen, frühstücken (Unser sparsames schwedisches Spezialfrühstück, dazu mehr im gesonderten Beitrag) Dann sind wir wieder zur Tourist-Information, dort gibt es Busfahrkarten. Also 2x hin und 2x Rück für Erwachsene gekauft und weiter zur Bushaltestelle. Der erste Bus wäre in die richtige Richtung, aber zu weit weg vom Zielort gefahren.…

Luleå – 1. Tag

Ursprünglich hatte Neele den Wecker auf 9 Uhr gestellt, so richtig in die Gänge kamen wir ab 9.45. Es hatte die Nacht über leicht geschneit, teilweise war es heute gut geräumt, an vielen Stellen aber miserabel, vorallem Bürgersteigkanten sind oft eine Herausforderung. Erst waren wir in der Tourist-Information (ca. 400m Luftlinie) und haben da Postkarten+Briefmarken…

Teilstück Stockholm-Lulea + Ankunft

Als wir in den Zug in Stockholm nach Lulea einstiegen, eröffnete uns der Schaffner das nur das erste Abteil überhaupt nur mit dem Rollstuhl zu erreichen war. So überlegten wir, wie wir uns und unser ganzes Gepäck in dem kleinen Abteil unterkriegen sollten. Nach einer gefühlten Ewigkeit hatten wir dann alles so hin und her…

Schweden-Tour (Reise-Teilstück Flensburg-Stockholm)

So, nachdem uns Lena heute morgen bis in den Bus half, wir letzte Unklarheiten am Flensburger Bahnhof NICHT klären konnten, ging es 10.48 abenteuerlich bepackt los. Das Stück bis Kolding verlief reibungslos, aber beengt. In Kolding hatten wir dann 1 stündige Eis+Wartepause. Ab dort bis Kopenhagen ging es eng und ruhig weiter. In Kopenhagen hatten…

Schweden-Tour (Letzte Vorbereitungen Tag 1)

Neele sollte ursprünglich 16:42 in Flensburg mit dem RE7 aus Hamburg ankommen, aus Witterungsgründen und wegen technischer Probleme wurde es aber der IC 384 mit fast 1 Stunde Verspätung um 17:45 Nachdem wir in Eiseskälte und Sturmböen noch fast 20 Minuten auf den Bus warten mussten, ging es erstmal zu mir, Gepäck abladen, Einkaufscheckliste ansehen…

Von einem Unfug in den nächsten

Zuerst einmal möchte ich unsere Unzufriedenheit äußern, die sich nach dem letzten Posting breitmachte... Wir haben zum zweiten Mal unsere Leser aufgefordert, uns zu schreiben, was wir besser machen sollten, was euch vor allem interessiert und was ihr lesen möchtet. Reaktion? Nada! Da fragt man sich als Schreiberling schon, ob es Sinn macht weiterzubloggen... Aktuelles…