„Expect the unexpected“ war eigentlich als Anspielung darauf zu lesen, dass wir selbst noch nicht so ganz wissen, was reisetechnisch so alles passieren wir, aber auch eben als Anspielung, dass wir eben nicht dem Erwartungsklischee des 0815-Behinderten Rollifahrers entsprechen.

Dies ist auch natürlich weiterhin der Fall.

Darüberhinaus hat es aber auch einen Hintergrund, den ich bei der Kennenlernschilderung teilweise habe durchscheinen lassen …
Zu dem Zeitpunkt hatte ich eine nicht sonderlich erfreuliche Phase mit mehreren Pechsträhnenvarianten, die meine Grundeinstellung und meine Ausstrahlung über einen längeren Zeitraum immer negativer hatte werden lassen.
Initialzündung für eine Wendung zum positiven war eben unser Kennenlernen.

Ich habe noch nie erlebt und hätte es auch nicht träumen lassen, dass mich ein Mensch durch seine Lebhaftigkeit, positive Ausstrahlung, ab und an Kratzbürstigkeit und Widersprüchlichkeit, Begeisterungsfähigkeit, geplante Spontanität und Energie innerlich so berührt, dass aus dem zynisch-negativen Herrn ein umgekrempelter Mann wird.

Mir ist klar, du hast es nicht immer leicht mit mir, Neele, aber trotz allem stehst du zu mir, das weiss ich (trotz gelegentlichem Selbstzweifelns) schon. Du bist die wundervollste junge Dame, die mir je begegnet ist. Danke, dass es dich gibt, du mir (manchmal unbewusst) Halt gibst und das du mir vertraust, was auch kommen mag! Ausserdem hast du mir durch Einsiedel in einem Punkt unerwartete Selbstständigkeit gegeben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s