Unsere Idee der Gesellschaft zu zeigen, dass man vieles hinkriegt, wenn man nicht „trotz“ oder „wegen“ Handicap etwas macht, sondern weil man eben Mensch ist, ist nicht unbedingt innovativ. In einigen Bereichen ist es schon fast Standard, so ist Rollstuhlskating fast schon ein alter Hut.

Gestern habe ich allerdings durch Twitter eine scheinbar simple, aber eben dadurch effektive Idee kennengelernt und die Person dahinter kennengelernt: Coco

Sie möchte Schauspielerin werden und geht der Erfüllung dieses Wunsches konsequent entgegen. Dass sie Spastikerin ist und eben daher nicht dem Klischee-Standardschauspieler entspricht, WHO cares? So würde Schauspiel inklusiv werden. Man stelle sich vor, dass Schneewittchen eine Spastik hat, normal, oder?

Ihr Link: https://www.nycoco2017.com/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s