Neele sollte ursprünglich 16:42 in Flensburg mit dem RE7 aus Hamburg ankommen, aus Witterungsgründen und wegen technischer Probleme wurde es aber der IC 384 mit fast 1 Stunde Verspätung um 17:45

Nachdem wir in Eiseskälte und Sturmböen noch fast 20 Minuten auf den Bus warten mussten, ging es erstmal zu mir, Gepäck abladen, Einkaufscheckliste ansehen und (wieder lange bei dem Wetter auf den Bus warten) eben die letzten Besorgungen tätigen.

Gesagt, getan. Nach fürstlichem Spaghetti m. Tomaten-Mozzarella-Soße-Mahl ging es dann an Auspacken-Umpacken-Einpacken der Einkäufe. Allein mit den Süßigkeiten, Obst und Gemüse können wir mehr als die Zugfahrten überleben! Danach gab es nach Neeles obligatorischer Portemonnaie-Kontrolle erste Vorababrechnungen der bereits von mir voraus ausgelegten Kosten (Der Gentleman schweigt hier lieber). Ein letzter Blick auf die Tickets, dann verstaute Neele diese an gut gemerktem Ort. Bald ging es auch schon Richtung Betten und gegen 0 Uhr lag jeder in seiner „Koje“. Diesmal noch mit viel Platz, im Nachtzug könnten wir ungetestet auf engstem Raum klarkommen dürfen…

Morgen bzw. gleich geht es an die gegenseitige Umpackaktion von Kleidung (nebenbei kann Neele sich noch 1 oder 2 Pullis bei mir raussuchen und anprobieren) und anderem Kleinkram. Was uns sonst noch einfällt, mal schauen.

To be continued.

Advertisements

2 Gedanken zu “Schweden-Tour (Letzte Vorbereitungen Tag 1)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s