So, nachdem uns Lena heute morgen bis in den Bus half, wir letzte Unklarheiten am Flensburger Bahnhof NICHT klären konnten, ging es 10.48 abenteuerlich bepackt los.

Das Stück bis Kolding verlief reibungslos, aber beengt. In Kolding hatten wir dann 1 stündige Eis+Wartepause. Ab dort bis Kopenhagen ging es eng und ruhig weiter.

In Kopenhagen hatten wir wieder rund 1 Stunde, konnten wir aber auch recht viel vom Bahnhof sehen und was zu futtern kaufen, da unser Proviant nur süß oder vitaminreich ist.

Die Reise Kopenhagen-Stockholm war dann fast unbeschreiblich. Die Behindertentoilettentüre sprang immer auf und zu, die Neigeausgleich-Steuerung des Schnellzugs war kaputt und die letzte Serviceschicht kam 0 Mal vorbei.

Trotzdem war die Laune gut bis dahin!

Stockholm ist gerade ein Tiefpunkt! Erst gab es mit der Zug internen Hebebühne Schwierigkeiten, dann schien der Servicepersonalhelfer durch eigenes Handicap etwas überfordert, gab unzuverlässige Infos und nun warten wir neben einer quietschenden Rolltreppe in einer 50er Jahre Miniwartehalle mit Rostspuren noch 20 Minuten.

Der Stockholmer Bahnhof soll hübsch sein, wir sehen es nur bei der Google Bildersuche … Mal sehen, wie es im Nachtzug nach Luleå weitergeht. LIEGEN!!!! Da dort kein Internet geht, gibt es erst morgen Infos!

Bis denne, die Königin und der Prinzenkönig 😀 (Nur nicht Humor verlieren 😉 )

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s