Die Berichte zu Luleå Tag 3 und 4 verzögern sich noch etwas.

Damit die zugeneigten LeserInnen etwas zu tun haben, hier erste (Handy)photos mit schwächerer Qualität.

An der Grenze Deutschland/Dänemark

Kurz vor der dänisch-schwedischen Grenze

Quasi auf der dänisch-schwedischen Grenze

Der „Rollstuhlfahrer bleibt im Rollstuhl sitzen“- Rollstuhlsitzplatz im x2000 zwischen Kopenhagen und Stockholm

Am Morgen während der Nachtzugfahrt von Stockholm bis Luleå (Bilder entstanden zwischen südlich von Örnskoldsvik (1. Winterparadies 1960) und Boden)

Impressionen des sehr engen „Behindertenabteils“

Angekommen 🙂 Leider war das Stadtschild nur mit extremem Digitalzoom zu knipsen.

 

 

Impressionen der Wanderung über die gefrorene Ostsee. Die Brücke verbindet die Stadt Luleå und den internationalen Flughafen Luleå.

Schwache Bildqualität! Die bläuliche Linie beschreibt die „Isbanan“ (Eisbahn), auf der man eben dort überall hinwandern kann. Wir sind vom westlichsten Festlandpunkt bis zur südlichen Insel und dann am südlichen Hafen wieder an Land gegangen

Die Steinkirche aus dem 12. Jahrhundert in Gammelstad

 

 

Weitere Bilder aus Gammelstad, inklusive dortiger Nachmittagspizza

Auf der Rückfahrt von Luleå: Alle Plätze haben 2 verschiedene USB-Ladeanschlüsse, auch der Rolliplatz. Neele musste auf normalen Sitzplatz wechseln, daher der leere Stuhl (bei Bremsung geknipst)

Sehbehindertenleitlinie in der riesigen 3 Etagen hohen Stadtbibliothek. Diese Linien befinden sich in allen öffentlichen Gebäuden.

Schnee mittlerer Höhe, 1 Rollstuhlfahrerin, die Stadtkirche und der (fast) übliche blaue Himmel

he, Stadtkirche und typischer blauer Himmel.

Rückweg: Ostsee bei Stockholm

Das war unser Gepäck, es fehlt da noch eine Handtasche.

Weitere Bilder von mir digital und von Neele mit Handy und digital, folgen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Verzögerung und erste Fotos

  1. Da habt Ihr Glück gehabt mit dem Wetter. Der Zeitpunkt war genau richtig, bei Regen oder Tauwetter, wäre es wesentlich schwieriger gewesen den Aufenthalt zu geniessen! Ihr habt auf jeden Fall viel gesehen und eine tolle Tour übers Eis gemacht. Die Leitlinien gibt es auch im Stockholmer Hauptbahnhof, so viele, dass ich es schon fast nervig fand. Mein Koffer ist da imer hängen geblieben. Aber die sind nötig und nicht um Leute zu ärgern 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s