Diesmal war es organisatorisch bedingt ein Kurzbesuch in Verden. Ich kam gegen halb 3 an, kam noch vom Gleis runter und dann stand ich vor einem ungemeldet funktionsunfähigen Aufzug. Da Samstags dort weniger Züge verkehren, musste ich gut 40 Minuten auf 2 freundliche Trager warten und schon (!) war ich oben und flitzte zu Neele.

Recht bald ging es dann zur Verdener Stadthalle, zusammen mit Neeles Mama, vor dem Eingang gesellte sich ihre Freundin Michelle noch dazu.

Das Hallo Verden Festival wird von der Lebenshilfe organisiert und hat bereits Gäste wie z.B. Johannes Oerding, Max Giesinger, Die happy und dieses Jahr Frida Gold (die uns beiden nicht gefiel) als Headliner. Außerdem traten u.a. Vogelfrey, Terry Hoax, Kellerkommando und Ich kann fliegen auf. Kellerkommando überraschte uns beide sehr positiv, ihr Stilmix aus fränkischer Volksmusik, Rap und Ska war ein Knaller. Mir gefielen zudem Terry Hoax, die ich seit 26 Jahren nicht mehr gesehen habe, sehr gut.

Ich hatte Michelle im Laufe des Abends gebeten, dass sie uns beide fotografierte, es klappte dann aber erst ganz am Schluss. Neele war da schon K.O. und hatte Kopfweh. Dies sieht man ihr auch an:

P. S. : Die Pulloverfarbe ist Zufall!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s